Programm-Planung / -Vorschau und andere Anmerkungen

Wir hoffen und sind sehr zuversichtlich, daß die Corona-Pandemie im wesentlichen überstanden und uns - auch bereits mit Blick auf das kommende Jahr - erneut eine reibungslose Programm-Gestaltung möglich ist.

 

Sechs Veranstaltungen fanden in diesem Jahr statt, die allesamt auf großes Publikums-Interesse stießen und immer eine erfreuliche hohe  Zahl an Zuhörern, Besuchern bzw. Teilnehmern auf die Beine brachten. 

 

Wir werden Sie an dieser Stelle wie gewohnt aktuell über den Stand der Dinge informieren und Sie - soweit Sie sich bereits in unseren Mail-Verteiler eintragen ließen - auch mittels dieses Mediums auf die weitere Entwicklung hinweisen. 

 

Wenn Sie mögen, können Sie die inzwischen fertiggestellte Dokumentation unserer in 2022 veranstalteten Programme in digitalisierter Form unter dem Link "Doku 2022" (alternativ  über den Button am Fuße dieser Seite) einsehen, die Jahres-

Dokumentationen sämtlicher seit unserem Start 2014

durchgeführten Programme unter dem Link "Über uns".

 

Bleiben Sie gesund! Auf daß wir uns in nicht allzuferner Zeit auf Seekamp wiedersehen können.

 

  (wb/06.12.22)


Verantwortlich für Bearbeitung bzw. Aktualisierung der Website: Wolfgang Brammen     

brammen [at] t-online.de


26. Oktober 2022

Am 25.10.22 fand eine Besprechung der Mitwirkenden der "Bürgerinitiative Kulturpark Seekamp" statt, um Bilanz des ablaufenden Jahres zu ziehen und gleichzeitig Überlegungen für die Programm-Gestaltung im kommenden Jahr anzustellen. Es wird das 10. Jahr des Bestehens der Bürgerinitiative werden. Ein weiteres Mal werden wir für sämtliche bislang von uns dargebotenen Kunstsparten interessante Veranstaltungen anbieten: Bildende Kunst, Musik, Literatur und Vortrag, vielleicht auch wieder eine Exkursion ins Nachbarland Mecklenburg-Vorpommern, das noch zu weiteren interessanten Kulturausflügen einlädt. Die Vorbereitungen sind angelaufen und Kontakte mit den ausgesuchten Kunstschaffenden aufgenommen, erste Gespräche wurden geführt.

Nebenbei bemerkt: Der Kreis der aktiven Mitglieder in unserer Runde hat sich etwas vergrößert. Ein sehr erfreulicher Umstand, denn jede helfende Hand ist willkommen. 

 

18. Juni 2023

Für die Literatur konnten wir bereits einen festen Termin für das kommende Jahr festlegen. Mareike Krügel wird auf Seekamp lesen. Sie studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und Mitbegründerin des PEN Berlin. Sie erhielt mehrere Stipendien und wurde mit dem Friedrich-Hebbel-Preis und dem Literaturförderpreis der Stadt Hamburg bedacht. Bislang veröffentlichte sie fünf Romane. Sie wurde 1977 in Kiel geboren, ist also ein Kind der Küste, lebt heute mit ihrem Mann Jan Christophersen, ebenfalls erfolgreicher Schriftsteller, an der Schlei, ist also dem Norden treu geblieben.

 

(wb /06.12.22)

Wir waren bekümmert, weil wir pandemiebedingt nicht veranstalten durften, die Künstlerinnen und Künstler litten, weil sie nicht ausstellen bzw. auftreten konnten und unser treues Publikum haderte, weil es die Kunst und deren Protagonisten und nicht zuletzt die einzigartige Atmosphäre Seekamps und das Wiedersehen mit den vielen liebenswerten und liebenswürdigen Gleichgesinnten an diesem wunderschönen Ort vermißte.

 

Die nun 2022 stattgefundenen Veranstaltungen und die inzwischen durchgeführte Kultur-Reise auf den Darß legen beredtes Zeugnis darüber ab, daß wir ohne erwähnenswerte coronabedingte Beeinträchtigungen wieder wie gewohnt aktiv sein konnten.

 

Nun hoffen wir inständig, daß uns ähnliches Glück im nächsten Jahr beschieden sein wird und wir unserem Publikum wiederum interessante Veranstaltungen in unterschiedlichen Kunstsparten anbieten können.

 

 

Fotos: Jens Jacobus                                      (wb/26.10.22)


Haben Sie Zeit und Lust, bei uns mitzumachen? Sprechen Sie uns an!

Wollen Sie über die geplanten Veranstaltungen informiert werden?

Senden Sie Ihre Mailadresse!

Kontakt: Jens Jacobus (Sprecher)   Mail: info@kulturpark-seekamp.de

Sämtliche Veranstaltungen seit Beginn der Bürgerinitiative im Jahr 2014

können Sie auf der Seite "über uns" einsehen.