Programm-Ausblick für 2021

Leider konnten wir unsere für 2020 geplanten und detailliert vorbereiteten Veranstaltungen wegen der seit Beginn der Pandemie im Frühjahr geltenden, später noch verschärften amtlichen Auflagen und Einschränkungen -  bis auf eine Kunstausstellung ("Kai Niebuhr / Wohin der Faden führt") - nicht durchführen. 

 

Wir bedauern diese Entwicklung zutiefst, sahen uns jedoch außerstande, an dieser höchst betrüblichen Situation etwas zu ändern. Doch Sie stimmen uns sicher zu, daß die Vermeidung von Ansteckung und Erkrankung mit bzw. an diesem gefährlichen Virus absoluten Vorrang genießen mußte.

Endlich liegen Impfstoffe gegen das Corona-Virus vor, und inzwischen nahmen die Impfungen auch Fahrt auf, so daß wir in 2021 bereits zwei große Veranstaltungen in den Sparten "Bildende Kunst" und "Literatur" durchführen konnten, wobei die noch geltenden Corona-Auflagen einige - doch beherrschbare -  Beeinträchtigungen mit sich führten.

Jüngst fand am 19. September die Eröffnung einer Ausstellung unter dem Titel "Retrospektive"  (von Gisbert-K. Jungermann) statt. Details hierzu finden sie auf der Spartenseite "Sonst noch".

Zwei weitere Veranstaltungen, die im vergangenen Jahr der 

Corona- Pandemie zum Opfer fielen, rücken wieder in den Focus. Wir werden bemüht bleiben, sie in absehbarer Zeit dem interessierten Publikum erneut anbieten zu können.

 

Nachstehend finden Sie unsere überarbeitete und auf das restliche Jahr ausgerichtete Programm-Planung. Über mögliche Änderungen und Ergänzungen bzw. exakte Terminfestlegungen werden wir Sie an dieser Stelle wie immer zeitnah informieren.

 

Bleiben Sie gesund! Auf daß wir uns schon bald auf Seekamp wiedersehen können.

 

Seekamp, im September  2021

 

 (wb/24.09.21)



 Den fettgeschriebenen, unterstrichenen Begriffen bzw. Namen ist jeweils ein Link unterlegt.

Sie können dort durch Anklicken nähere Details  zu den Veranstaltungen erfahren.

 

19. Sept. bis 17. Oktober 2021

Bis zum 17. Oktober läuft die Ausstellung von Gisbert K. Jungermann, freischaffender Architekt. Er stellt Architektur-Illustrationen, Montagen, Skizzen und Cartoons aus. Ort: Gutshaus Seekamp.

Kurator: Jens Jacobus. Bis zum Ausstellungsende ist das Gutshaus jeweils samstags und sonntags von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Eintrittskosten entstehen nicht. Weitere Details zur Ausstellung können Sie  auf unserer Spartenseite "Sonst noch" zur Kenntnis nehmen, darunter auch den Veranstaltungs-Flyer sowie Fotos von der Vernissage am 19. Oktober.

 2021

 

 

(Lichtbilder-Vortrag am Freitag, 8. Mai 2020, von Dr. Uwe Jenisch: Tag der Kapitulation 8. Mai 1945 - das Kriegsende an der Förde vor 75 Jahren. Vertiefende Details zum Vortrag sind unter diesem Link abrufbar.)

Der vor Ort auf Seekamp geplante Vortrag fiel leider dem Corona-Virus zum Opfer. Doch der TV-Sender „Offener Kanal Kiel“ übertrug eine Studio-Aufzeichnung des Vortrags am geschichtsträchtigen Tag 8. Mai in voller Länge. Weitere Details sowie einige Fotos aus dem Aufnahme-Studio finden Sie auf der Spartenseite "Vortrag" auf dieser Website.

(2021 ist  eine Wiederholung des Vortrags - dann mit dem unersetzlichen Publikum - in unserem gewohnten Veranstaltungsraum auf Seekamp vorgesehen, sobald die momentan in rascher Abfolge sich ändernden Corona-Bestimmungen eine ausreichende und zumutbare Besucherzahl im ehemaligen Pferdestall erlauben. Der Termin steht noch nicht fest.)

2021

 

Vortrag Hannelore Pieper-Wöhlk und Dr. Dieter Wöhlk: "Flüchtlinge nach 1944 in Kiel und Schilksee vor dem Hintergrund der Kriege im 20. Jahrhundert."

(Verschoben wegen der Corona-Pandemie. Der neue Termin für 2021 wird festgelegt, sobald die sich zur Zeit ständig ändernden Corona-Bestimmungen eine ausreichende und zumutbare Besucherzahl im Veranstaltungsraum erlauben.)

2022

 

Die für 2021 geplante Bus-Exkursion unter dem Titel "Kunst, Kultur und Natur auf dem Darß" müssen wir leider aus Gründen, die nicht in unserer Hand liegen, absagen. Es gelang unserer Kuratorin Gisela Poelke nicht, geeignete Unterkünfte für die Teilnehmer/innen zu finden, weil Gruppenbuchungen bzw. Bustouristen im fraglichen Zeitraum bei den angefragten Beherbergungsbetrieben eher unerwünscht waren. Eine kaum nachvollziehbare Begründung bei gleichzeitigem Beklagen des Gästeschwunds infolge der Corona-Pandemie, deren Auswirkungen sehr wahrscheinlich auch im Herbst dieses Jahres noch zu spüren sein werden.

Dessen ungeachtet wird Gisela Poelke 2022 einen erneuten Versuch unternehmen, diese interessante Kulturreise auf die Beine zu stellen.

                    

(wb/24.09.21)

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir waren bekümmert, weil wir nicht veranstalten durften, die Künstlerinnen und und Künstler litten, weil sie nicht ausstellen bzw. auftreten konnten und unser treues Publikum haderte, weil es die Kunst und deren Protagonisten und nicht zuletzt die einzigartige Atmosphäre Seekamps und das Wiedersehen mit den vielen liebenswerten und liebenswürdigen Gleichgesinnten an diesem wunderschönen Ort vermißte. Nun sind wir dabei, ihn wieder mit Leben zu erfüllen.

Die vielen Besucherinnen und Besucher, die sich – trotz noch geltender Corona-Auflagen – selbst bei unvorteilhaftem Wetter wieder auf Seekamp einfanden, legten beredtes Zeugnis darüber ab,  wie sehr unsere Veranstaltungen angenommen und geschätzt werden.

 

Fotos: Jens Jacobus                                      (wb/17.09.21)


Haben Sie Zeit und Lust, bei uns mitzumachen? Sprechen Sie uns an!

Wollen Sie über die geplanten Veranstaltungen informiert werden?

Senden Sie Ihre Mailadresse!

Kontakt: Jens Jacobus (Sprecher)   Mail: info@kulturpark-seekamp.de

Sämtliche Veranstaltungen seit Beginn der Bürgerinitiative im Jahr 2014

können Sie auf der Seite "über uns" einsehen.