Programm-Planung/-Vorschau und andere Anmerkungen

Wir werden Sie an dieser Stelle wie gewohnt aktuell über unsere Programme und deren Vorbereitung informieren und Sie - soweit Sie sich bereits in unseren Mail-Verteiler eintragen ließen - auch mittels dieses Kommunikationsmittels auf die weitere Entwicklung hinweisen.

 

 

Wenn Sie mögen, können Sie die Dokumentation unserer in 2023 veranstalteten Programme in digitalisierter Form unter dem Link "Doku 2023" (alternativ  über den Button am Fuße dieser Seite) einsehen, die Jahresdokumentationen sämtlicher seit unserem Start 2014 durchgeführten Programme unter dem Link "Über uns".

Wir freuen uns natürlich sehr über den stets regen Besuch unserer Darbietungen und betrachten dies als Ansporn und Ermunterung, weiterhin auf dem wunderschönen Seekamp-Anwesen anspruchsvolle kulturelle Veranstaltungen durchzuführen.

  (wb/09.06.24)


Verantwortlich für Gestaltung bzw. Aktualisierung der Website: Wolfgang Brammen     

brammen [at] t-online.de


                   Auch während des Krieges muß Kultur eine Stimme haben.

                    Die Kultur darf nicht schweigen. Wenn die Kultur schweigt, wenn

                   die Schriftsteller schweigen, wenn die Dichter schweigen, dann

             bedeutet das, daß die Angst gewonnen hat.

                 (Friedenspreisträger Serhij Zhadan auf der Frankfurter Buchmesse mit

         Blick auf den Krieg in seiner Heimat Ukraine)


 

 

 Für alle Kunstrichtungen wurden für 2024 wieder Veranstaltungen auf die Beine gestellt, von denen einige bereits stattfanden und über die auf unserer Website schon berichtet wurde:  Bildende Kunst, Film, Literatur, Musik und Vortrag. Über weitere Details werden wir Sie wie gewohnt an dieser Stelle  informieren, sobald diese vorliegen.

Hier die zeitliche Übersicht unserer

für 2024 noch vorgesehenen Veranstaltungen.

 

 2. Juni bis 7. Juli

Ausstellung Uschi Koch / Lennart Holzborn:  "Gegenüber im Fenster"

Es sind einige Begleitaktionen geplant, die der Vorankündigung samt

Flyer auf der Spartenseite Bildende Kunst zu entnehmen sind.

Weitere Angaben zu den Künstlern sind auf ihren verlinkten

Websites zu erfahren.

 

27. Juni

"Langes Eisen" / Mit Kurt Lange unterwegs in Schleswig-Holstein.

Ein Film von Elsabe Gläßel.

Nähere Angaben zu Künstlerin und Künstler sind auf deren verlinkten

Websites und unserer ebenfalls verlinkten Spartenseite zu finden.

 

7. Juli

Konzert der Band "Fusion Talks" bei der Finissage der Ausstellung von

Uschi Koch und Lennart Holzborn

Nähere Angaben zu den Musikern gibt deren Website preis.

 

14. Juli

Sommerfest der "Bürgerinitiative Kulturpark Seekamp"

auf dem weitläufigen, wunderschönen Seekamper Anwesen.

Der Eintritt ist frei. Ein zwangloses Treffen und Beisammensein

mit Freunden und Weggefährten, Gönnern und Unterstützern

unseres langjährigen, erfolgreichen Engagements in der Kieler

Kulturszene.

Für die musikalische Begleitung wird eine Blues-Rock-Band

aufspielen.

 

18. August

Gemeinsame Lesung

Mareike Krügel 

Jan Christophersen

Zur weiteren Information über das  Autoren-Paar können Sie deren verlinkte Websites aufrufen.

Der Flyer ist in Arbeit und kann bald auf unserer Website eingesehen werden.

 

 1. September

Vortrag Wirtschaftswissenschaftlerin Dr. Irene Schöne

"Fetisch Wachstum"

Weitere Details  zu Dr. Schöne und ihre Sicht zeitgemäßer

Wirtschaftsgestaltung und  -führung sind auf der verlinkten

Spartenseite Vortrag nachzulesen.

 

(wb/09.06.24)

Untenstehend unsere Spiel- bzw. Veranstaltungsstätten. Links das geschichtsträchtige Gutshaus, rechts der dazugehörige ehemalige Pferdestall mit angeschlossener Sattelkammer. Wenn die Gemäuer sprechen könnten, wüßten sie uns wohl eine Menge aus längst dahingegangenen Zeiten zu erzählen. Einiges ist überliefert, vieles der Vergessenheit anheimgefallen. Urkundlich  erwähnt wird Seekamp erstmals 1350.

Im Gutshaus finden vornehmlich Ausstellungen und Präsentationen jeglicher Art und Kunstrichtungen statt. Es ist beheizbar und wird deshalb in der kalten Jahreszeit nicht selten auch für besondere Anlässe hergerichtet. Es  bietet Sitzplatzmöglichkeiten für rund 60 Besucher.

 Der Pferdestall ist unser bevorzugter Ort für Lesungen, Konzerte und Vorträge. Da er - außer Heizstrahlern am Gebälk - über keine Heizmöglichkeiten verfügt, ist er unser Veranstaltungsort im Sommerhalbjahr. In ihm finden bis zu 100 Besucher Platz.


 

 

Mit einem Mausklick sind die unteren Fotos zu vergrößern.


(wb/20.05.24)

Haben Sie Zeit und Lust, bei uns mitzumachen? Sprechen Sie uns an!

Wollen Sie über die geplanten Veranstaltungen informiert werden?

Senden Sie Ihre Mailadresse!

Kontakt: Jens Jacobus (Sprecher)   Mail: info@kulturpark-seekamp.de

Sämtliche Veranstaltungen seit Beginn der Bürgerinitiative im Jahr 2014

können Sie auf der Seite "über uns" einsehen.

Partner der Landeszentrale für politische Bildung (Link zur Website)

Kooperation mit der Hans-Kock-Stiftung (Link zur Website)